Liebe Schiersteinerinnen, liebe Schiersteiner,
nachstehend als Impuls für Ihre Kommentare, eine Idee unseres Volker Dietz und seiner Frau Florence wie das Gelände des ehemaligen Tankdienstes Rein aus seinem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf aufgeweckt und weiterentwickelt werden könnte!
Nach Abbruch der oberirdischen Bauwerke und Verfüllung des ca. 8 m tiefen Beckens sollte das Gelände aufgefüllt und sanft modelliert werden.
Wir stellen uns eine Art Rundweg mit verschiedenen Querungen vor, ähnlich dem botanischen Garten in Münster.
Heimische Büsche und Bäume mit Erklärungstafeln, eine Ecke mit einem Barfußerlebnispfad, der unseren Kindergärten und Grundschulen als nahes Ausflugsziel dienen könnte. Es schweben uns blühende Gehölze und Blumen/Stauden vor, die unsere Insektenwelt anziehen. Wo sich Insekten wohlfühlen, kommen auch Singvögel hin.
Ein Ort zum Lustwandeln und Seele baumeln lassen. Unter anderen könnten auch die Wanderer des Rheinsteigs davon profitieren.
Aufgrund der schlechten Erfahrungen würden wir vorerst auf Bänke verzichten. Leider ziehen diese immer wieder Vandalismus und Vermüllung an.
Wir haben hier eine einzigartige Chance, dieses Fleckchen von einer Müllhalde zu einem sehr schön gestalteten Ort zu entwickeln.

« Die Schiersteiner haben sich für einen Wachwechsel entschieden. - SPD nur noch drittstärkste Kraft Zum Tod von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Joachim jentsch »